Küsten-Golfclub "Hohe Klint" Cuxhaven e.V.

Senioren AK 50

Hier finden Sie alle Daten zu den Seniorenmannschaften AK 50 unseres Clubs: wir haben nämlich gleich drei davon. 
1. Ligabetrieb AK 50 des GVNB mit fünf Spielen über das Jahr verteilt (Kapitän: Uwe Hoffmann-Weseloh)
2. das Team für die die GVNB-Mannschaftsmeisterschaft AK50 (Kapitän: Hermes Wördemann). Das team tritt am 29./30. Juni in Vechtsa für unseren Club an.
3. das Team für die die DGV-Mannschaftsmeisterschaft (Landesliga), welches 2019 erstmals antritt und am 24./25. August in Adendorf unseren Club vertritt.

2019

Der Ligabetrieb AK 50 ist hier in der Übersicht dargestellt:
Herren Liga 2019 GVNB AK50 4

5.Spieltag Liga GVNB AK 50, Klasse 4.1.

 

Am 7.9. fand unser letztes Ligaspiel der Saison 2019 statt. Gastgeber war diesmal der Club zur Vahr. Alle Teilnehmer freuten sich schon, auf diesem tollen und anspruchsvollen Platz ihr Können zu zeigen.
Unser Gegner war Adendorf. Eigentlich ging es bei diesem Match um nichts mehr, es ging mehr um die Ehre, nicht den letzten Platz unserer Gruppe zu belegen. Also war unser Motto: Spaß haben und genießen.

Nach Ausfall einiger Spieler wegen Krankheit und Urlaub war es diesmal etwas schwierig, eine „kampfstarke“ Mannschaft aufzustellen. Aber wie immer hat alles hervorragend geklappt.

Von den Handicaps her sollte es eine klare Sache für uns werden. Aber Adendorf wehrte sich. Uwe lag schnell 2 down und konnte trotz guten Spiels nicht an seinen Gegner rankommen. Es dauerte bis zur 14, dann war der Bann und auch der Nerv des Gegners gebrochen. Am Ende hieß es 2+1, der erste Punkt war eingespielt. Nicht so gut lief es bei Pico. Anfänglich schwächelte sein Gegner besonders bei den Abschlägen, dies änderte sich jedoch (leider) im Laufe des Spiels, sodass es am Ende trotz guten Spiels seitens Pico 1+2 stand.

Unser „Kücken“ kam freudestrahlend ins Clubhaus. Wie gewöhnlich- man braucht es eigentlich nicht erwähnen- fegte er seinen Gegner mit 3+2 vom Hof. Hier sei zu erwähnen, dass Peter schon mit 6 auf geführt hatte! Dies ist jedoch immer gefährlich, man verliert die Konzentration. Aber nicht Peter!

Klaus Thiele war etwas enttäuscht. Warum überhaupt, hatte er doch sein Spiel geteilt und somit ½ Punkt zum Ergebnis beigesteuert.

Nun fehlten noch Rolle Kuzorra und Peter Beissel. Rolle lag bis zum letzten Loch 1 down, konnte seinem Gegner aber leider die 18 nicht abringen, sodass das Endergebnis 0+2 hieß. Ganz anders bei Peter. Für ihn war das Spiel schon nach 12 Löchern beendet. 7+6 war das Ergebnis.

Somit lautete der Endstand 3,5 : 2,5. Das bedeutet Platz 5 vor Adendorf!

Nun heißt es abwarten, wieviel Mannschaften aus dieser Gruppe absteigen. Sollte es uns auch treffen, haben wir beschlossen, auch weiterhin in der AK50 zu spielen. Dies hat den Vorteil, wir können auch in der AK65 „aushelfen“- das Alter haben wir ja fast alle!

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Spielern bedanken, die ihre Freizeit geopfert haben, um unsere Mannschaft tatkräftig zu unterstützen. Besonderer Dank gilt hier Peter Kentzler, der wie gewohnt mit Routine und Können unsere Mannschaft unterstützt hat. Dank aber auch denjenigen, die kurzfristig Ausfälle ausgleichen konnten.

WIR GREIFEN IM NÄCHSTEN JAHR WIEDER AN

 

5.Spieltag Senioren Ak50

Vlnr.: Peter Beissel, Klaus Thiele, Peter Kentzler, Pico Ebs, Rolle Kuzorra, Uwe Hofmann-Weseloh

 

 

Uwe Hofmann-Weseloh

 

3.Spieltag Liga GVNB AK 50, Klasse 4.1.

 
 
Unser drittes Ligaspiel fand auf der Anlage des Bremer Golfclubs Lesmona statt.
Wir waren vorgewarnt ob des Platzes. 3 Par4 ansonsten nur Par3, deren Grüns teilweise durch Bunker oder Bäume gut bewacht wurden. Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es auf die Runde.
 
Wir hatten als Gegner Lesmona. Heimvorteil und Handicapvergleich ließen nichts Gutes erahnen. Aber aufgrund unseres letzten Tabellenplatzes musste unbedingt zumindest ein Teilergebnis erspielt werden. Auf Peter Kentzler war (wie immer) wieder Verlass. Er ließ seinem Gegner (HC 9,5) keine Chance. Sein präzises und ausgewogenes Spiel bescherten ihm einen 5+4 Sieg. Im gleichen Flight hatte es Uwe Ho-We mit dem Clubbesten von Lesmona zu tun (HC 4,8).
 
Schnell lag er 5 down und war ob seiner unpräzisen Schläge äusserst unzufrieden. Auch nachdem er bis auf 1 down an seinen Gegner rankam, hieß es zum Schluß doch deutlich 2+3. Hermes spielte die Frontnine sehr präzise und gekonnt, jeder Schlag landete auf dem Grün, sodass zeitweilig eine beruhigende Führung von 3 Löchern zu Buche stand. Leider konnte er sein gutes Spiel nicht fortsetzen. Am letzten Loch donnerte er seine Annäherung über das Grün ins Wasser- das Spiel wurde geteilt. Klaus Thiele kämpfte an Nummer 4 gesetzt gegen HC 10,7. Mit seiner ruhigen und ausgeglichenen Spielweise erkämpfte er sich und uns ein nie gefährdetes 5+4. 
Jetzt waren noch Klaus Peter und Axel Hensch auf der Runde. Wir warteten gespannt am Clubhaus auf die Ergebnisse.
 
Leider waren diese nicht erfreulich, Klaus wurde mit einem 5+4 nach Hause geschickt und Axel verlor knapp mit 2+3. Somit verloren wir erneut auch das dritte Spiel mit 2,5:3,5 und behielten den letzten Tabellenplatz.
 
Nun heißt es am 13.7 in Adendorf gegen Thülsfeld einen Sieg zu erlangen, ansonsten sieht der Klassenerhalt mau aus.
Für Cuxhaven spielten:
 
Uwe Hofmann-Weseloh, Peter Kentzler, Hermes Wördemann, Klaus Thiele, Klaus Peter, Axel Hensch
 
Uwe Hofmann-Weseloh

2.Spieltag Liga GVNB AK 50, Klasse 4.1.

 

Am 25.5. fand das zweite Spiel unserer AK 50 Mannschaft statt. Wir spielten auf dem schönen Golfplatz Worpswede bei doch recht angenehmen Wetter ohne Regen. Die Anfahrt aus Richtung Bremerhaven war sehr beschwerlich, da bei Beverstedt die Straße gesperrt war. Uwe fuhr den Umleitungsschildern nach, verlor aber nach etwa 10 km die Nerven und bog links ab. Danach half nur noch das Navi weiter … Er hat Orte durchfahren, die gab es auf der Karte noch nicht mal!

Nachdem alle glücklich angekommen waren und nach einem guten Frühstück hieß unser Gegner Club zur Vahr. Von den Handicaps betrachtet, sollte das eine eindeutige Sache zu Gunsten des CzV werden. Doch wir wehrten uns vehement.

Im ersten Flight spielten Uwe und Ha-Jo (habe gelernt, dass Ha-Jo Hans Jürgen bedeutet und nicht wie angenommen Hans-Joachim!). Uwe hatte es schwer, seinen Gegner zu bezwingen. Da half auch eine 38 auf der Backnine nichts, er kam einfach nicht an ihn ran, sodass das Spiel 2 down verloren ging. Anders sah es bei Ha-Jo aus. Schnell lag er 5 down zurück, kämpfte sich dann aber ob des Übermutes seines Gegners und seines eigene guten Spiels an 1 down ran. An der 17 war dann allerdings nach einem Fehlschlag aufs Grün Schluss. Wir hofften nun wieder auf unser „Kücken“. Und siehe da, Peter Kentzler kam (wie erwartet) mit einem Sieg ins Clubhaus. Hermes konnte seinem Gegner ein gutes Remis abzwingen, obwohl nach eigener Aussage ein Sieg hätte drin sein sollen. Aber wenn die Putts nicht fallen, fällt auch der Gegner nicht. Also warteten wir gespannt auf Rolle und Klaus Peter. Schon am Grün 18 signalisierte Rolle eine Niederlage (2 und 3), Klaus Peter kam mit einem strahlenden Lächeln auf das letzte Grün und freute sich über einen 4 und 3 Sieg. Somit stand das Ergebnis fest: 2,5 : 3,5 verloren- wie am ersten Tag gegen Worpswede. Nun gilt es, am nächsten Spieltag Lesmona auf deren Hausplatz zu besiegen, was ungleich schwerer sein wird.

An dieser Stelle wieder herzlichen Dank für Eure Bereitschaft, Freizeit für die Mannschaft und auch für unseren Club zu opfern, das ist nicht bei jedem selbstverständlich!

 

SeniorenAK50 052019

Vlnr. Hermes Wördemann,Klaus Peter,Ha-Jo Brickey,Peter Kentzler,Uwe Ho-We,Rolle Kuzorra                                         

 

Uwe Hofmann-Weseloh

 

1.Spieltag Liga GVNB AK 50, Klasse 4.1.

 

Es ist wieder so weit. Die Ligaspiele des GVNB starteten am 04.05.2019. In der Klasse 4.1. kämpfen neben unserer 1. Mannschaft Worpswede, Thülsfeld, Bremen-Lesmona, Adendorf und der Club zur Vahr um den Aufstieg.

Wie in den vergangenen Jahren fand das erste Spiel wieder bei uns statt. Unser Gegner war die Mannschaft von Worpswede, die wir im letzten Jahr mit 5:1 nach Hause schicken konnten. Dieses Jahr war uns das Glück nicht hold, sodass wir unglücklich mit 2,5:3,5 verloren. Hierfür war ausschließlich die Mannschaft verantwortlich, der Platz war in einem hervorragenden Zustand. Dies wurde auch einhellig von allen anderen Mannschaften bestätigt. Danke an die Abteilung " Greenkeeping"!

Im ersten Flight lieferte sich Uwe Hofmann-Weseloh mit seinem Gegner ein packendes Duell auf Augenhöhe. Zum Schluss trennte man sich unentschieden. Jürgen Hartung hatte es mit dem Youngster von Worpswede zu tun. Schnell lag Jürgen 4 down zurück, aber gegen Schuhgröße 49 war kein Kraut gewachsen. Am Ende musste ein 0 auf 2 notiert werden. Pico Ebs verlor am letzten Loch, Peter Kentzler machte den Punktverlust mit einem Sieg 1 auf wieder wett. Hermes Wördemann schickte seinen Gegner mit 2 und 0 nach Hause, sodass es nun an Hartmut Wandtke lag, ob Sieg oder Niederlage. Hartmut spiele tolles Golf, allerdings hatte sein Gegner immer die passende Antwort. Par auf Boogie, Birdie auf Par, es war frustrierend. 5 und 6 reichte uns dann leider nicht zum Sieg. Aber der olympische Gedanke zählt und wir werden am 25.5. in Worpswede gegen CzV erneut angreifen.

Im Clubhaus wartete nach dem Spiel Familie Muzzicato mit dem Mittagessen. Was soll man sagen, wie immer exzellent, besonders die Soße zum Schweinefilet. Der Nachtisch rundete einen tollen Golftag ab.

Mein Dank gilt allen, die an diesem Golftag ihre Freizeit geopfert haben!

 

Uwe Hofmann-Weseloh

Rückblick Herren Liga GVNB AK50 2018

Auch in diesem Jahr haben wir wieder an den Ligaspielen des GVNB teilgenommen.
Mit Worpswede, Bremer Schweiz, Sittensen, Syke und Adendorf waren wieder Mannschaften vertreten, auf deren interessanten Plätzen wir unser Können unter Beweis stellen durften.
An dieser Stellen sei allen Spielern gedankt, die an den Spielen teilgenommen haben. Es war mitunter nicht leicht, eine Mannschaft zusammen zu stellen, hat aber dennoch immer geklappt.


Unser Heimspiel gewannen wir gegen Worpswede mit 5:1, gegen Achim2 erspielten wir am 2. Spieltag ein sattes 6:0, was uns zwischenzeitlich auf den ersten Platz katapultierte. Am 3. Spieltag mussten wir in der Bremer Schweiz antreten. Dort wartete die Heimmannschaft auf uns. Leider verloren wir das Spiel deutlich mit 4:2, sodass wir auf einen (sicheren) 2. Platz abrutschten. Dennoch waren wir alle zufrieden ob des gewohnt guten Essens hinterher!
Der nächste Spieltag führte uns nach Adendorf. Gegner hier war Sittensen, Tabellenletzter. Lange Anfahrtszeit, widrige Platzverhältnisse und zum Schluss Gewitter mit Regen wie aus Kübeln waren u.a. Schuld, dass wir mit 2:4 verloren (man muss doch eine Ausrede haben). Dennoch veteidigten wir unseren 2. Tabellenplatz- jetzt waren aber 3 Mannschaften punktgleich, die Liga wurde spannend, obgleich Bremer Schweiz schon jetzt uneinholbar als Sieger und somit Aufsteiger fest stand.
Das letzte Spiel fand in Syke statt- der Platz der unheimlich langen Wege. Unser Gegner hieß Adendorf. Am Ende stand ein 3:3 auf dem Zettel. Hier seien einmal Klaus Plate und Rolf Kuzorra erwähnt, die kurzfristig und ohne Zögern die Lücken krankheitsbedingter Ausfälle geschlossen haben. Klaus hat zudem sein Matchplay auch noch gewonnen- Glückwunsch an dieser Stelle! Am Ende erspielten wir uns einen sicheren 3. Platz, der unseren Klassenerhalt darstellt.


Obwohl fast alle Spieler auch in der AK 65 spielen könnten, werden wir im nächsten Jahr erneut in der AK 50 angreifen und versuchen, den Aufstieg zu erspielen. Das hat auch den Vorteil, dass beide Mannschaften die Spieler nötigenfalls für den gleichen Spieltag „ausleihen“ könnten.

 

test

 

Letzter Spieltag in Syke
vrnl Klaus Plate, Peter Kentzler, Kai Kraass, Hermes Wördemann, Rolf Kuzorra, Uwe Hofmann-Weseloh (Kapitän)

4. Spieltag Herren Liga GVNB e.V. AK 50, Klasse 4.1 am 28.7.2018

Am 28.7. spielten wir im wunderschönen GC Adendorf unser 4. Ligaspiel. Unser Gegner war diesmal GC Sittensen, Tabellenletzter. Somit war ein Sieg- auch von den vorgegebenen Handicaps- eigentlich vorprogrammiert.
Nach 2 stündiger Anfahrt ging es erst mal zum Frühstück, nach dem Motto: Ohne Fleiß kein Preis!


Um 10:30 dann der erste Abschlag. Die Platzverhältnisse waren dem Wetter entsprechend marginal, trockener Boden, kein Gras und Hitze, Hitze, Hitze. Da halfen auch 4-5 Liter Wasser nicht, den Körper auf Betriebstemperatur zu halten.


Nach 17 Löchern sah man am Horizont schwarze Wolken auftürmen. Zum Glück waren Uwe Ho-We und Klaus Thiele schon zu diesem Zeitpunkt mit dem Lochspiel fertig. Hermes Wördemann und Hartmut Wandtke hatten noch die Bahn 18 zu spielen, es stand bei beiden „all square“. Nach dem Abschlag fing es zu donnern an, sodass beide Teams sich das Loch schenkten und unentschieden ins Clubhaus kamen. Leider, denn hätte nur einer von beiden sein Spiel gewonnen, hätten wir zumindest ein Unentschieden erspielt, so aber verloren wir mit 2:4. Aber Sicherheit geht immer noch vor!!!
Beim anschließenden Essen schüttete es aus Kübeln- wir hatten alles richtig abgepasst.
Schaut man sich die Tabelle an, stehen wir zwar immer noch auf dem 2. Platz, nun aber punktgleich mit 3 anderen Mannschaften. Unser „Polster“ sollte aber genügen, den Platz zu halten und somit auch die Klasse. Glückwunsch an Bremer Schweiz, die jetzt schon uneinholbar Meister sind.
Das nächste und letzte Spiel in dieser Saison findet am 15.9. in Achim statt- unser Gegner dort ist Adendorf. Wir werden dort mit einer kampfstarken Mannschaft antreten.


Für Hohe Klint spielten: Uwe Hofmann-Weseloh(5+4), Klaus Thiele(3+5), Hartmut Wandtke (all square), Hermes Wördemann(all square), Peter Beissel(3+4) und Klaus Peter(5+7).

20180803

3. Spieltag Herren Liga GVNB e.V. AK 50, Klasse 4.1 am 14.7.2018

Am Samstag, 14.7., spielten wir unser 3. Ligaspiel auf dem Golfplatz Bremer Schweiz. Nach einem opulenten Frühstück ging es zum Einschlagen auf die Driving Range. Hier fanden wir das erste Handicap des Tages.

Als plötzlich die Beregnungsanlage startete und keiner diese abstellen konnte, waren unsere Bags durchnässt, die Schlägergriffe nass. Das störte uns jedoch wenig- auf zum Putten und das ohne Sprinkler! Pünktlich um 10 Uhr starteten wir, unser Gegner: Bremer Schweiz, Tabellenführer mit 1 Punkt Vorsprung vor unserer Mannschaft. Ansporn genug, ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Bei optimalen äußeren Bedingungen lies es sich perfekt spielen, wären da nicht diese doch bisweilen schlechten Platzverhältnisse aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit gewesen. Aber das sollen keine Ausreden und Entschuldigungen für unser Abschneiden sein. Lediglich Hermes (schon wieder!) war durch Schnittverletzungen an der Schlaghand entschuldigt. Leider konnten wir an unsere Ergebnisse der letzten beiden Spieltage nicht anknüpfen und verloren das Match mit 2:4.
Trotz dieser Niederlage und des erwarteten hohen 6.0 Sieges der Worpsweder sind wir immer noch Tabellenzweiter, da wir gegen Worpswede auf unserer Anlage deutlich gewonnen hatten.


Das Matchplay war aber schnell vergessen, denn auf der Terrasse wartete die Gastronomie schon mit einem tollen Mittagessen- Spareribs oder Matjes.


Für unseren Club spielten (von links nach rechts) Uwe Hofmann-Weseloh (6+4), Hartmut Wandtke (3+4), Jürgen Hartung (0+2), Klaus Thiele (5+6), Peter Kentzler (2+0) und Hermes Wördemann (3+4).

20180714 02

Platz-Info          

fahne klein

Der Platz ist geöffnet


Platzbelegung

Hier finden Sie einen Überblick zur Platzbelegung in der aktuellen Woche

Übersicht Platzbelegung >>


Sekretariat 

04723 / 2737
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Turniervorschau

23.10.2019
AMIGO - Champion`s Cup
Meldeschluss: 22.10.2019 10:00 Uhr
24.10.2019
DoDaGo - 3-Schläger-Turnier Abgesagt!
Meldeschluss: 01.01.1970 00:00 Uhr
30.10.2019
AMIGO - Rydercup
Meldeschluss: 29.10.2019 10:00 Uhr

für Anmeldung und Ergebnisse:

Aktueller Turnierplan >>

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen